Die Narrenschelle

D ie Narrenschelle der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte e.V. wird seit dem Jahr 2006 für Narreteien im Alltag, jährlich an jeweils eine Persönlichkeit vergeben. 

Die bisherigen Schellenträger waren:

 

Heinrich HaasisPräsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes Heinrich Haasis (2006)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Deutscher Sparkassen- und Giroverband

 

 

Staatssekretär Hubert Wicker (2007)  Hubert_Wicker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Bildquelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

 

 

EU-Kommissar und Ministerpräsident a.D. Günther H. Oettinger (2008)Günther H. Oettinger

 

 

 

 

 

 

 

 

 Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

Frank Elstner und Roland Mackder Geschäftsführer des Europa Parks, Roland Mack (2009) und Showmaster Frank Elstner (2010).

 

 

 

 

 

 

 

 Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

Narrenschelle2011 der Entertainer Tony Marshall (2011).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

Guido Wolfder Präsident des Baden-Württembergischen Landtags Guido Wolf, laudiert von Cem Özdemir (2012)

 

 

 

 

 

 

 Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

Wolfgang Thierseder Vizepräsident des Deutschen Bundestags Dr. h.c. Wolfgang Thierse, laudiert von Minister Peter Friedrich (2013)

 

Sie alle haben eines gemeinsam, sie haben sich einer großen Narretei im Alltag schuldig gemacht und sich daher als Träger der Narrenschelle geradezu aufgedrängt.  Nichts destotrotz hatten dabei alle sehr viel Spass und versprachen die Schelle immer laut und kräftig erklingen zu lassen.

 

Bildquelle: Rüdiger Stadel

 

 

2014 der baden-württembergische Ministerpräsidident Winfried Kretschmannder baden württembergische Ministerpräsidident Winfried Kretschmann (2014)

 

 

 

 

 

 

 Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

Narrenschelle 2015 der Chefredakteur der ARD-Tagesthemen Dr. Kai Gniffke (2015)

 

 

 

 

 

Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

 Narrenschelle 2016die bayrische Staats- und Europaministerin Dr. Beate Merk (2016)

 

 

 

 

 

Bildquelle: Europa-Park Freizeit- und Familienpark Mack KG

 

 

Narrenschelle 2017 der CDU-Politiker und Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (2017)

 

 

 

 

 

 Bildquelle: Markus Diebold

 

 

 

IMG 2352 der ehemalige Parteivorsitzende der Grünen Cem Özdemir (2018)








Bildquelle: Volker Gegg

 

 

Sie alle haben eines gemeinsam, sie haben sich einer großen Narretei im Alltag schuldig gemacht und sich daher als Träger der Narrenschelle geradezu aufgedrängt.  Nichts destotrotz hatten dabei alle sehr viel Spass und versprachen die Schelle immer laut und kräftig erklingen zu lassen.

 

Die Ehrennarren

Dr. Max Gögler
Regierungspräsident a.D.
........................................................................
Gerhard Hagmann
Bürgermeister a.D.
........................................................................
Manfred Merz 
Holzbildhauer
........................................................................
Erwin Teufel
Ministerpräsident a.D.
........................................................................
Dr. Conrad Schroeder †
Regierungspräsident a.D.
........................................................................
Günther H. Oettinger
EU-Kommissar und Ministerpräsident a.D.
 
Gole2001

Ehrungen

NarrentreffenSBNeben verschiedenen verbandsinternen Ehrungen zeichnet die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte e.V. regelmäßig auch Personen außerhalb des Verbandes aus, welche, im Falle besonderer Verdienste um die Pflege und die Bewahrung der schwäbisch-alemannischen Fastnacht, zum Ehrennarr der Vereinigung auf Lebenszeit ernannt oder im Falle der Ausführung einer besonderen Narretei im Alltag mit der Narrenschelle der VSAN ausgestattet werden. Der Schellenträger kann sodann immer laut schellend auf sein Narrentum aufmerksam machen und überlegt sich die nächste Torheit hoffentlich zweimal.  Beide "Auszeichnungen" haben sich mittlerweile mehr als nur etabliert und sind zu einem allseits beliebten, festen Termin in der Fastnachtszeit in Nah und Fern geworden.