Fastnachtsfeuer / Funken(feuer) / Scheib

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Fastnachtsfeuer / Funken(feuer) / Scheib

Am Sonntag Invocavit meist, werden auf den Höhen um die Fastnachtsorte große Feuer entzündet, in denen Holzscheiben auf biegsame Stecken gesteckt (drum heißt’s „Stecken“), glühend gemacht und dann über eine Rampe ins Tal geschlagen werden, stets begleitet von einem lieben Spruch für einen lieben Menschen, wie Pfarrer, Bürgermeister oder spätere Ehefrau bzw. künftigen Ehemann. Beliebter Sport bei der Jugend umliegender Orte ist das vorzeitige Abbrennen des Konkurrenzhaufens. Kommt noch vor, nicht nur im Geschäftsleben, und kann zu Zerwürfnissen führen.