Hofnarr / Standardnarr

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Hofnarr / Standardnarr

Im Mittelalter herrschte eine strenge Kleiderordnung, nach der sich die einzelnen Gesellschaftsschichten (Stände) zu richten hatten. Wurde durchgesetzt! Von oben nach unten in der Gesellschaftspyramide wurde die - zur Kennzeichnung - vorgeschriebene Kleidung immer schmuckloser und unbequemer. Die Bauern durften Rupfen tragen, der juckte und hielt sie so in Bewegung. Die Leistungsträger der damaligen Epoche, zum höheren Wohle der vermögenden Stände. Déjà vu? Vielleicht ist es wieder einmal Zeit, den 73. Psalm zu lesen. So wurden auch die Narren gezwungen, ein charakteristisches Kleid zu tragen, das mit zahlreichen desavouierenden Attributen versehen war. Der Narr als ungläubiger, nicht nach Gottes Ebenbild geratener Abseitiger, der Gottleugner, konnte nur ein dummer Esel sein, daher die Eselsohren (Wülste) an der Kopfbedeckung (Gugel, Kapuze). Auf dem Kopf trägt er Schellen, Symbol der Vergeblichkeit, oder / und einen Hahnenkamm, Symbol der Geilheit. In der Hand führt er die Marotte, einen Narrenspiegel, in dem er sich immer nur selber anblickt, Symbol von Eitelkeit und Egoismus. Sein Gewand ist rot-gelb, überzwerch geteilt. Rot und Gelb sind die billige, wertlose Ausgabe von Purpur und Gold, den Königsfarben. Der Narr als Außenseiter neben der Gesellschaft stehend, ist nichts wert. Da Behinderte im Mittelalter als Narren galten, und da Behinderte mit einem Fuchsschwanz am Gewand kenntlich gemacht wurden, trägt der Narr auch heute noch diesen, nicht aber, weil er so schlau wäre. Auch die berühmte Schweinsblase oder Saubloder, ein Neckinstrument, ist Symbol für Vergeblichkeit und Eitelkeit (Vanitas): ein aufgeblähtes, inhaltsloses, pompöses Nichts, das voluminös daherkommt. Als Phänomen gut bekannt und dauerhaft. Der Menschen-Narr, Träger aller abscheulichen Sündensymbole zur Warnung der paar Braven in Sodom. Oder war’s Gomorrah?